Telefon 08557 403

Umgebung

Der Sommer im Bayerischen Wald

Wandern durch den Bayerwald

Streifen Sie stundenlang durch die weiten Wälder bis über die Grenze in den Böhmerwald und erkunden sie dabei die wildromantischen und urwüchsigen Gebiete im Nationalpark Bayerischer Wald. Wandern Sie am frühen Morgen auf den aussichtsreichen Gipfel des Lusens und genießen einen unvergleichlichen Sonnenaufgang. Im Urlaub in Finsterau warten 80 km Wanderwege, geführte Bergtouren und Kräuterwanderungen warten auf Sie.

Radeln auf dem Grünen Dach Europas

Der Urlaubsort Mauth-Finsterau bietet Ihnen über 100 km ausgeschilderte Radwanderwege. Für Sportbegeisterte hat sich das Gebiet rund um die Gemeinde Mauth als Mountainbikeregion einen Namen gemacht. Das grenzüberschreitende waldgeschichtliche Rad- und Wandergebiet ist einmalig in der Region. Anhand von Schautafeln werden die verschiedensten geschichtlichen und kulturellen Epochen unseres Landstriches den Besuchern näher gebracht.

Der Winter im Bayerischen Wald

Aktiv im Winter im Bayerwald

Mit einer Höhenlage von 700 - 1000 m verwandelt sich Mauth-Finsterau jeden Winter in ein wahres Schneeparadies. Der Winter verzaubert seit jeher die Landschaft, die Hügel, die Wälder, Bäche und das weite Tal. Den Winterwanderern (70 km beschilderte Wege) schenkt er Natur in seiner reinstem Form, ob mit Schneeschuhen oder ohne. Den Skifahrern und Langläufern werden in Finsterau ein Schlepplift und das längste Loipennetz im Bayerischen Wald, mit über 100 km, geboten.

Das Skistadion in Finsterau

Als Besonderheit steht rund um das Skistadion Finsterau auch eine beleuchtete Nachtloipe mit Rodelbahn (jeden Dienstag, Donnerstag und Freitag von 18-20 Uhr) zur Verfügung. Nicht nur Schneeballschlachten und eisige Männer aus Schnee mit schwarzen Kohleaugen haben hier im Winter Hochsaison. Schon ab 3 Jahren gibt's jede Menge Gaudi für die Kleinen beim Kinder-Ski-Kurs, auf der Rodelbahn und beim Eislaufen.

Ausflüge in die Umgebung

Das Freilichtmuseum Finsterau

Versteckt hinter den Wäldern und Bergen des Nationalparks, dicht an der böhmischen Grenze liegt das Freilichtmuseum Finsterau. Hier haben Sie die Möglichkeit einzutauchen in die Vergangenheit des Bayerischen Waldes. Aus dem ganzen Bayerischen Wald sind hierher Bauernhäuser, vollständige Höfe, eine Dorfschmiede und ein Straßenwirtshaus zusammengeholt worden.

Der Nationalpark Bayerischer Wald

Der Nationalpark Bayerischer Wald wurde 1970 gegründet und hat eine Größe von 24.250 ha nahezu unberührter Natur. Im Tierfreigelände sehen Sie die charakteristische Tierwelt des bayerisch-böhmischen Grenzgebirges. Hier tummeln sich Bären, Wölfe, eine Wisentherde, ein Luchspärchen, Otter, Biber und jede Menge Greifvögel.

Die Glashütte Spiegelau

Spiegelau ist ein traditioneller Glasmacherort. Die Glashütte Spiegelau stellt hochwertiges Gebrauchskristall her und bekommt durch die Handveredelung eine besondere Note. Nehmen Sie sich Zeit und schauen Sie bei einem Besuch in der Glashütte den Glasbläsern bei Ihrer Arbeit über die Schulter.